Fußgängererkennung

Automatische Fußgängererkennung am Tag und in der Nacht

FAHREN MIT WEITSICHT

Autofahrer teilen die Straße mit Fußgängern und Radfahrern. Dabei ist der Autofahrer mit modernen Rückhaltesystemen, gepolsterten Armaturenbrettern, Airbags und Knautschzonen nie besser gesichert gewesen. In einer Zeit der erhöhten Fahrzeugsicherheit, wird schnell vergessen, dass andere Verkehrsteilnehmer weitgehend ungeschützt und sehr anfällig sind für schwere Verletzungen bei einem Unfall mit einem Kraftfahrzeug. Der Risikofaktor ist hier so groß, wie die Notwendigkeit, diese Art von Unfall zu verhindern.

Die Hella Aglaia Fußgängererkennung hilft dem Fahrer durch kontinuierliches Scannen der Fläche vor dem fahrenden Auto, Kollisionen zu vermeiden.

Wenn Fußgänger oder Radfahrer detektiert werden, wird automatisch die Position, Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit jedes Objekts berechnet. Die Algorithmen können auch teilweise verdeckte Gegenstände, wie etwa Fußgänger, die aus einer Reihe von geparkten Autos an der Seite der Fahrbahn heraustreten, erkennen.

Durch einen hohen Grad an Verallgemeinerung können die Algorithmen ein Objekt unabhängig von Änderungen im Aussehen erkennen. Genauigkeit wird gewährleistet, unabhängig von Statur, Haltung, Kleidung oder Gegenständen, die eine Person trägt. Die Wahrnehmung ist ausgezeichnet, auch wenn das Wetter und somit die Sicht schlecht ist.

Die Hella Aglaia Fußgängererkennung kann Verletzungen von Fußgängern und Radfahrern verhindern oder minimieren, indem es den Fahrer augenblicklich vor gefährlichen Situationen warnt und so die Zeit des Fahrers zum Eingreifen maximiert.

Sie bietet dem Fahrer zusätzlich Bremsunterstützung an und kann das Fahrzeug autonom anhalten, sollte es die Situation verlangen.

Kontakt

HELLA Aglaia Mobile Vision GmbH
Ein Unternehmen der HELLA Gruppe

Treskowstr. 14 
Berlin, 13089, Germany 

Telefon: +49-30 200 042 9-0
Fax: +49-30 200 042 9- 109

E-Mail: info@aglaia-gmbh.de